DE | EN | NL

PRP

Eigenblut- plättchenreiches Plasma

Die Eigenblutbehandlung eröffnet eine neue Möglichkeit das Haarwachstum zu fördern und kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen angewendet werden.

Das PRP (plättchenreiches Plasma) enthält als wachstumsfördernde Bestandteile sogenannte Zytokine. Diese können die Haarqualität verbessern und das Wachstum anregen.

Bei der PRP Therapie wird Ihnen zunächst eine geringe Menge Blut abgenommen. In dem anschließenden speziellen Aufbereitungsverfahren werden die Blutkörperchen separiert und so das sogenannte plättchenreiche Plasma (PRP) gewonnen. Dieses wird dann anschließend in die Kopfhaut injiziert.

Behandlungserfolge können sich nach einigen Wochen oder auch Monaten zeigen. Ein aus Mangel an Nährstoffen bedingter Haarausfall kann somit deutlich verlangsamt oder gar zum Stillstand gebracht werden. Zudem kann sich auch die Haarqualität hierunter verbessern. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen wird diese Prozedur idealerweise nach einigen Wochen wiederholt.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin.


© AESTHETICUM COESFELD