DE | EN | NL

Intimchirurgie

Der häufigste Eingriff im Bereich der Intimchirurgie ist die Korrektur der kleinen Schamlippen, wenn diese die großen Schamlippen deutlich überragen oder deutlich asymmetrisch sind. Meist ist dann auch der Klitorismantel vergrößert.  Einerseits kann dieses das ästhetische Empfinden stören oder aber auch zu funktionellen Einschränkungen führen. Häufig kommt es zu schmerzhaften Einklemmungen durch Aufeinanderreiben der vergrößerten Haut-/Weichteile zum Beispiel bei sportlichen Aktivitäten.

Besonders viel Wert ist bei der operativen Korrektur auf die Symmetrie und den ästhetischen Aspekt zu legen. Es darf aber auch der funktionelle Aspekt der kleinen Schamlippen als Schutz des Eingangs des inneren Genitals nicht außer Acht gelassen werden.

Die Operation kann meist unter ambulanten Bedingungen durchgeführt werden.

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Termin.